Bekanntmachungen 

 

 

 

 

 

"Verfolgte Christen"

Einsatz für die Religionsfreiheit

VOLKER KAUDER

Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

    

Religionsfreiheit ist ein Thema, mit dem Volker Kauder immer wieder an die Öffentlichkeit tritt. Oft wird er gefragt, warum er besonders das Schicksal verfolgter Christen betont. Seine Antwort: „Weil Christen die Religionsgruppe sind, deren Angehörige am häufigsten verfolgt werden.“  

 

Mit Beiträgen von Erzbischof Dr. Ludwig Schick, Bischof Martin Schindehütte, Dr. Otmar Oehring u.a. und Interviews mit Bischof Damian und Erzbischof Mor Timotheos Samuel Aktas.

 

____________________________________________________________________

 

Ein neues Buch über Turabdin!

Horst Oberkampf

"Ohne Rechte keine Zukunft"

Die Syrischen Christen des Turabdin im Südosten der Türkei

Erlanger Verlag für Mission und Ökumene

200 S./ mit vielen Farbbildern und Texten

ISBN 978 3 87214 528 4

Preis: 19,80 EUR

Erhältlich auch in der Mor Petrus & Mor Paulus  Kirche Köln.

Das Buch beschreibt die heutige Situation der syrischen Christen im Turabdin im Südosten der Türkei, die auf eine lange Tradition zurückblicken können. Aber wie lange noch? Diese Menschen haben keine Zukunft, wenn ihnen ihre Rechte weiterhin verweigert werden.

„Ohne Rechte keine Zukunft!“

Diese Aussage zieht sich wie ein roter Faden durch das Buch. Die Erfahrungen, die Horst Oberkampf in dreißig Jahren im Turabdin gesammelt hat, fließen in die Darstellung der verschiedenen Themenbereiche mit ein und veranschaulichen uns das Leben der dortigen Christen. Das Buch erinnert uns auf anschauliche Weise an eine große ökumenische Herausforderung! 

 
 
----------------------------------------------------------------------------------
 
 
 
Sehr geehrte Gemeindemitglieder,
 
wir, der Kirchenvorstand, haben uns durch zahlreiche Nachfragen beschlossen, ein Abendkurs nur für unsere Kirchenmitglieder anzubieten. Der Abendkurs beschränkt sich auf  Sprache und Schrift.
 
Voraussetzung hierfür ist die Kirchenmitgliedschaft.
 
Montags von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr in der Kirche.
 
Infos:
- Malfono ist Musa Aktas
- teilnahme ist Kostenlos
- für jung und alt ohne Altersgrenze.
Für Eure tatkräftige Unterstützung bedanken wir uns im Voraus. 
 
Taudi. 
Der Kirchenvorstand
 
_________________________________________________________
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde des Klosters Mor Gabriel,


die Gespräche zwischen der CDU/CSU-Fraktion und dem Aramäischen Dachverband
in Deutschland werden fortgesetzt.

Aufgrund der aktuellen besorgniserregenden Ereignisse rund um das Kloster
Mor Gabriel trifft sich der Bundesvorsitzende der FASD, Daniyel Demir, und
Generalsekretär Ohanes Altunkaya am 08.02.2011 mit den
Bundestagsabgeordneten Ingrid Fischbach und Dr. Maria Flachsbarth in Berlin
zu einem weiteren Gespräch. Bereits am 01.12.2010 fand ein Treffen in dieser
Sache im Bundestag statt.

Hauptthemen der Gesprächsrunde werden sein, die aktuelle Situation des
Kloster Mor Gabriel, damit einhergehend der Rechtsstatus der Aramäer und die
nicht gewährten Minderheitenrechte in der Türkei im Zusammenhang mit den
EU-Beitrittsverhandlungen, sowie die weitere gemeinsame Vorgehensweise.


Mit freundlichen Grüßen,

Der Bundesvorstand
Föderation der Aramäer in Deutschland
 
 ______________________________________________________
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde des Klosters Mor Gabriel,



die heutige Gerichtsverhandlung im Fall des Klosters Mor Gabriel vor dem Obersten Gerichtshof in Ankara wurde ein weiteres Mal verschoben.

Wie uns der Klostervorsteher Kuryakos Ergün heute mitteilte, ist neuer Verhandlungstermin der 26. Januar 2011.

Mehr zu den Hintergründen der Enteignungsverfahren:
http://de.qantara.de/webcom/show_article.php/_c-468/_nr-1240/i.html


Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
www.fasd-online.de
 
Mit freundlichen Grüßen


Ohanes Altunkaya, Generalsekretär
Bundesvorstand
Föderation der Aramäer in Deutschland